Badepraline on Tour
DIY regenerierende pflegende Handbutter, Badepraline on Tour
Allgemein Aus unserer Manufaktur DIY natürliche Pflegeprodukte Geschenkideen

DIY regenerierende pflegende Handbutter

DIY regenerierende pflegende Handbutter aus 4 Zutaten 🌿 Mit diesem DIY Rezept kannst Du mit wenigen Zutaten im Handumdrehen Deine eigene feste Handbutter herstellen. Selbst gemacht geht ganz einfach und Du stellst damit sicher, daß Du weisst was drin ist. Ich habe festgestellt, daß viele handelsübliche Handcremes, den Hände für einen kurzen Augenblick die Trockenheit nehmen, sich geschmeidig anfühlen und dann in Null Komma nichts, der Effekt verschwindet.

Eine reichhaltige Pflege der Hände ist vor allem jetzt, wo wir uns alle, während der Coronakrise, die Hände mehr als sonst waschen, besonders wichtig.  Daher ist es am besten, wenn Du eine Handcreme verwendest, die ausschließlich natürliche Zutaten enthält. Um dies sicherzustellen, probiere doch einfach mal mein DIY-Rezept mit nur vier Zutaten aus. Eine wahre Pflegebombe für trockene und angespannte Haut. Genau das richtige Verwöhnprogramm für unser Hände.

Durch die rein pflanzlichen Inhaltsstoffe ist sie auch für Veganer geeignet.

DIY regenerierende pflegende Handbutter, Badepraline on Tour

Und schon kann es los gehen…

Zuerst richte bitte alles was Du benötigt 🌿

Diese feste Handbutter besteht aus:

  • 80 g Sheabutter
  • 25 g Carnaubawachs
  • 25 g Mandelöl
  • 10 g ätherisches Zitronengrasöl oder ein ätherisches Öl Deiner Wahl z.B. Lavendel, Orange, Zitrone

Und was brauchst Du noch?

DIY regenerierende pflegende Handbutter aus 4 Zutaten, Badepraline on Tour

Und so wird es gemacht:

  • Zuerst löst Du das feste Carnauba-Wachs über dem Wasserbad in der Schmelzschale auf. Wichtig ist, daß sich das Carnaubawachs vollständig aufgelöst hat, bevor Du zum nächsten Schritt gehst.
  • In das flüssige Carnauba-Wachs kommt dann die Sheabutter. Auch diese muss  völlig auflösen sein.
  • Nun kommt das Mandelöl hinzu.
  • Wichtig: Lasse die flüssige Wachs-Öl-Mischung die ganze Zeit im heißen Wasserbad, da diese sehr schnell aushärtet. Ansonsten kannst Du das  u ätherische Öl nicht mehr untermischen.
  • Anschließend füge das ätherische Öl hinzu.
  • Rühe alle Zutaten immer gut um, damit eine homogene Masse entsteht.
  • Im letzten Schritt fülle die Wachs-Ölmischung sofort und zügig in die bereit stehende Silikonform. Ich habe bei einer festen Handcreme nach dem die Wachs-Ölmischung etwas fester geworden ist, noch zusätzlich eine Holzgabel reingesteckt.

DIY regenerierende pflegende Handbutter, Badepraline on Tour

Mein Lieblingsduft ist Zitronengras. Was natürlich sehr praktisch ist, da die Handbutter auch für raue Männerhände geeignet ist. Sozusagen Unisex für alle in der Familie.

Anwendung: Einfach wie ein Stück Seife in den Händen reiben. Durch die Körperwärme schmilzt ein wenig Creme ab und verteilt sich auf die Haut. Was für ein wunderbares Gefühl. Oder alternativ, wenn man eine Holzgabel in die Körperbutter gesteckt hat, streift man ganz sanft über die Haut. So bekommt man nicht zu viel auf einmal ab.

Noch mehr Lust auf DIY mit natürlichen Zutaten? Dann probiert doch dieses Rezept für eine pflegende vegane Bodybutter mal aus oder mein absoluter Favorit festes veganes Deo. Ist auch ein super Geschenk aus der DIY Küche.  Es wird Euch begeistern!

Pin! it, please if you like it! Thank you 💚 DIY regenerierende pflegende Handbutter

DIY regenerierende pflegende Handbutter, Badepraline on Tour

Ich wünsche Euch viel Spaß beim rühren!

Eure Badepraline on Tour 

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………Leserinfo & Transparenz | Dieser Blogpost enthält Affiliate Links, d.h. wenn Du über diesen Link bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, während der Preis für Dich gleich bleibt!

HAFTUNGSAUSSCHLUSS| Die Durchführung der Anleitung dieses Rezeptes erfolgt auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko. Ich Silke Büsing-Schmidt übernehme keine Haftung für eventuell verursachte Schäden. Bitte beachtet, daß ich weder Kosmetikerin, Apothekerin, noch Medizinerin bin. Auf meinem Blog teile ich Rezepte, welche ich persönlich ausprobiert habe und die mich selbst begeistern.

 

 

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply