0
Badepraline on Tour
1001 Nacht, der Zauber Marrakechs
Allgemein Marrakesh On Tour in Afrika

1001 Nacht, der Zauber Marrakechs

Mit 1001 Nacht, der Zauber Marrakechs! Ich war hingerissen vom ersten Augenblick an. Gewürze, Minztee und Tajine, satten Farben, pure Gastfreundschaft und der mystische Zauber des Orients hat mein Herz erobert.

1001 Nacht, der Zauber Marrakechs

Die legendäre Stadt im Südwesten Marokkos hat ihre eigene Magie. In den 60 er Jahren entdeckte der international Jetset Marrakech für sich. VIP’s wie der Designer Yves Saint Laurent verliebten sich in die orientalische Schönheit.Auch heute noch, strahlt die Rote Stadt, die wegen ihrer in der Sonne rot leuchtenden Häuser so genannt wird, eine ungebrochene Faszination aus. Kein Wunder, den Marrakech bietet alles.  Das reizvoll turbulente Treiben in der Altstadt, der Medina, Shopping-Schätze in den Sous, prachtvolle Moscheen, Kultur und Tradition, sowie herzliche Gastfreundlichkeit.

1001 Nacht, der Zauber Marrakechs

Eintauchen in die magische Atmosphäre Marrakech, sich einfach treiben lassen und über den berühmten Marktplatz Djemaa el Fan schlendern. Sich fühlen wie in 1001 Nacht. Hier tummeln sich Schlangenbeschwörer, Henna-Tätowieren und andere Künstler. Aber Achtung: ruck-zuck ist eine Henna-Tätowierung auf die Hand gemalt. Dies soll Glück bringen. Die Frage ist nur für wen. Die Tä­to­wie­re­rin hat gleich gemerkt, daß wir Firsttimer waren. Mit 20 € Lehrgeld waren wir am ersten Tag dabei!

Insider Tipp: Das bunte Treiben lässt sich wunderbar von den erhöhten Café und Terrassen rund um den Platz beobachten. Unser Favorit war das Zeitouncafé.

1001 Nacht, der Zauber Marrakechs

1001 Nacht, der Zauber Marrakechs

 

Die Souks bieten alles was das Herz begehrt. Typische marokkanische Keramik, handgearbeitet Lederwaren, Kleidung, Teppiche, Gewürze, kunstvolle Wunderlampen, wie aus dem Märchen.

Während unserer Woche sind wir sehr viel gelaufen. Überall gibt es zahlreiche Einkehr Möglichkeiten. Die traditionellen Lehmtopf Gerichte, das Tajine, hat es mir besonders angetan. Eine Woche lang habe ich mir immer das Gleiche bestellt. Ich hätte noch mehr davon essen können! Obwohl das gleiche Gericht, so verwendet jeder Koch anderes Gemüse und Gewürze. Als Vegetarier war ich voll im Glück.

Wetter und beste Reisezeit

Im Frühjahr von März bis Mai und im Herbst von September bis November sind die Temperaturen am angenehmsten.In Marrakesch sind die durchschnittlichen Temperaturen 20 bis 26 Grad. Ideal, nicht zu warm und nicht zu kalt. Im Winter ist es mit 15 bis etwa 20 Grad auch recht angenehm. In der Nacht kann es jedoch empfindlich kalt werden. Die meisten Häuser haben keine Heizung. Der Sommer dagegen ist nur etwas für hitzeresistente Entdecker. Der Sommer kann sehr heiss werden und locker 40 bis 50 Grad am Tag erreiche.

Unterkunft

Die traditionellen Riads in der Medina sind ein „MUSS“ für alle, welche zum ersten Mal nach Marrakech reisen. Sie sind prachtvoll orientalisch ausgeschmückt und haben meinstens einen Pool im Innenhof. Vom einfachen Hostel für Backpacker bis Luxushotel findet in Marrakesch jeder das perfekte Quartier.

Kleidungstipp

Am besten eignen sich lange, luftige  und leichte Kleidung. Aus Respekt gegenüber den Einheimischen sollte man sich nicht zu freizügig kleiden. Ich empfehle ausserdem sehr bequeme Schuhe!

Lasst Euch von mir in das traumhafte Marrakech entführen. Ich nehme Euch mit auf eine Bilderreise durch die orientalische Metropole.

Hat Euch der Artikel „1001 Nacht, der Zauber Marrakech“ gefallen? Mehr Reiseinspiration findet Ihr in meiner Rubrik „Badepraline on Tour“.

Pin! it, please if you like it! Thank you ? 1001 Nacht, der Zauber Marrakech 

1001 Nacht, der Zauber Marrakechs

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Leserinfo & Transparenz | Dieser Blogpost enthält Werbung in Form von Standort- und Markennennung,  für welche ich kein Honorar erhalte. Meine Reiseberichte sind immer meine persönliche Erfahrungen, Begeisterung oder Eindrücke, von denen ich berichte. Ich empfehle grundsätzlich nichts, was mich nicht begeistert.

 

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply